Geschichte 1993-1997


1993: "Gründungsjahr"

Original Notizblatt von Christian Degen im Jahre 1993


Im Jahr 1993 haben sich ein paar Kollegen entschlossen, dass sie eine Wagenclique gründen wollen, um zusammen in Oberwil Fasnacht zu machen. Bei der Gründungssitzung hat man sich darum zuerst Gedanken gemacht, wie die neue Fasnachsclique heissen soll. Es lag auf der Hand, dass man als Oberwiler-Clique den Namen "Schnägg" verwendet. Den Oberwilern sagt man ja "Schnägge". 

So sind Namen wie: Wybärg-Schnägge, D’Schnäggeorgie, D’Boodesuri-Schnägge, Deyfels-Schnägge oder Stolperi-Schnägge usw. vorgeschlagen worden. Du kannst auch einige Namen dem original Notizblatt von Christian Degen weiter unten entnehmen.

Nach einer Weile ist man dann auf die Idee gekommen, dass man auch das französische Wort für „Schnägge“ verwenden könnte. Irgendwie klang das einfach schöner. Somit war der Name Escargots klar. Man musste sich also noch einigen, wie der zweite Teil des Namens aussehen könnte. Escargots-Waggis, Les Escargots oder ähnliche Namen sind gefallen. Schlussendlich hat man sich dann auf den Namen: Escargots-Fratze geeinigt. Eine neue Clique war also geboren. Später hat man dann noch unser heutiges Logo entworfen. Bis heute erkennt man uns noch an demselben Namen und Logo, welches im Gründungsjahr 1993 festgelegt worden war. 


Die Gründungsmitglieder von den Escargots-Fratze: Pascal Degen, Pascal Moritz, Thomas Gschwend, Olivier Schwald, Christian Degen und Martin Kleiber. Kurz nach der Gründung ist dann noch Alain Kleiber dazu gestossen.


1994: "E Frau isch Füür und Flamme"

Die erste Frau in der Oberwiler-Feuerwehr, das Sujet von den Escargots-Fratze im ersten Fasnachtsjahr. Frau Leibundgut hiess diese Frau. Aus diesem Grund war unser Wagen wie ein Feuerwehrauto gebaut. 


Aktivmitglieder 1994: Pascal Degen, Pascal Moritz, Thomas Gschwend, Olivier Schwald, Christian Degen, Martin Kleiber und Alain Kleiber

Besonderes: An der GV 1994 gab unser Gründungsmitglied Oliver Schwald den Austritt aus der Wagenclique Escargots-Fratze. Neu wurde Tim Stoll aufgenommen.


1995: "D'Gmeindröt gondle"

Unser Gemeinderat hat entschieden, dass Oberwil „d'Wasserfalle-Bahn“ mit 50'000 Franken bei der Sanierung unterstützt. Wir haben darum eine Gondel aus unserem Wagen gebaut und haben uns als Gemeinderat-Waggis verkleidet. 


Aktivmitglieder 1995: Pascal Degen, Pascal Moritz, Thomas Gschwend, Christian Degen, Martin Kleiber, Alain Kleiber und Tim Stoll

1996: "Dr Drägg isch wägg"

Die Firma Optima in Oberwil musste geräumt werden. Diese Leute haben anscheinend dubiose Geschäfte gemacht und die Verpackung von Pflantzenerde als Tarnung genommen. Dieser ganze Schwindel ist aufgeflogen und Optima musste geräumt werden. 


Aktivmitglieder 1996: Pascal Degen, Pascal Moritz, Thomas Gschwend, Christian Degen, Martin Kleiber, Alain Kleiber und Tim Stoll

1997: "Es isch Fasnacht"

Im Jahr 1997 haben die Escargots-Fratze, in Zusammenarbeit mit dem Kinderspital Basel, einen Wagen gebaut. Die krebskranken Kinder welche man oben auf dem Bild sieht, haben unseren Wagen selber anmalen dürfen! Wir haben ihnen nur das Grundgerüst gebaut. Die Idee entstand an demSchlussabend der Oberwiler Fasnacht 1996, als dort eine selbst gemachte Skulptur von diesen Kindern versteigert wurde. Wir haben uns dann entschlossen, dass wir eine Fasnacht mit einigen Kindern machen könnten. Das war natürlich ein grosser Spass für all diese Kinder und sie konnten ihren nicht ganz einfachen Alltag für einige Stunden vergessen…


Aktivmitglieder 1997: Pascal Degen, Pascal Moritz, Thomas Gschwend, Christian Degen, Martin Kleiber, Alain Kleiber und Tim Stoll